Kontakt: +49 (0) 7152 - 926 35 61

Impuls

Life & Hope e.V. > Angebote > Impuls > Bleibe in Erwartung!

Bleibe in Erwartung!

Mit Flehen, Tränen, Schmerz, Verzweiflung etc. treten wir vor den Thron der Gnade im Vertrauen darauf, dass der Herr uns erhört und dass unser Gebet sichtbar beantwortet wird. Wir erwarten, dass der allmächtige Vater in Jesus, seinem Sohn, bald Antwort geben wird.

    Mit Flehen, Tränen, Schmerz, Verzweiflung etc. treten wir vor den Thron der Gnade im Vertrauen darauf, dass der Herr uns erhört und dass unser Gebet sichtbar beantwortet wird. Wir erwarten, dass der allmächtige Vater in Jesus, seinem Sohn, bald Antwort geben wird. Im Alltag tendieren wir jedoch häufig dazu, die Erwartungshaltung, dass Gott gemäß unseres Gebetes antworten wird, zu verlieren. Zeit ist vergangen, wir haben gebetet und geglaubt, aber die Erhörung bzw. die Antwort ist ausgeblieben.

    Lieber Freund, in den Sekunden oder Minuten deines Gebetes hat der Vater im Himmel alles in Bewegung gesetzt, um dir deine Bitte zu gewähren. Gott ist ein Vater in allem was er tut und so wird er dir, seinem Kind, die Erhörung deiner Gebete nicht vorenthalten. Der Heilige Geist und die Himmelsheerscharen sind auf dem Weg zu dir, nicht nur um dein Gebet zu erfüllen, sondern um dir „weit mehr zu geben“.

    In Habakuk 2,3 lesen wir die bekannte Verheißung, die Gott seinem Volk Israel gegeben hat: Er wird Gerechtigkeit ausüben gegen alle Feinde Israels, die zu dieser Zeit sein Volk ständig unterdrückt haben. Gott kümmert sich um diejenigen, die dir Schaden zugefügt haben. Er allein ist dafür zuständig. Oft erlangen wir die Erfüllung unserer Gebete und Verheißungen Gottes nicht, weil wir zu sehr mit denen beschäftigt sind, die uns verletzt haben.

    Gott wird nicht nur dein Gebet erhören, er wird an allen, die dir Schaden zugefügt haben, seine gerechte Strafe ausüben.

    Gib nicht auf im Alltag, im Warten, im weiteren Gebet. Gottes Verheißung wird gewiss kommen, auch wenn sie sich hinzieht!

    Gib nicht auf, es lohnt sich, Gott zu vertrauen.

    Brian Williamson